Opfer stärken

Opfer von Straftaten fühlen oft noch lange über die Tat hinaus ohnmächtige Wut, Schwäche und Hilflosigkeit; Betrugsopfer schämen sich häufig, so dumm gewesen zu sein.

 

Gefühle, die den Alltag überschatten und die Lebensfreude und Selbstbewusstsein erheblich mindern.

 

Oft suchen die Opfer von Straftaten nach der Schuld bei sich, um mit dem Geschehenen zurecht zu kommen - doch jeder ist selbst verantwortlich für sein Tun. Das gilt für Täter genauso, wie für jeden anderen.

 

Schadensersatz und Strafe führen den Tätern ihre Verantwortung vor Augen und sollen ihren Opfern die Verarbeitung des Erlittenen erleichtern.

 

Gerade im Bereich der häuslichen Gewalt ist es für die Opfer oft schwer, einen Schlussstrich zu ziehen:

  • Wo Gewalt zum Alltag gehört, sind sich die Opfer oft gar nicht bewusst, dass ihnen Unrecht widerfährt.
  • Es fällt nicht leicht, gegen einen nahestehenden Menschen Strafanzeige zu stellen.

 

Hinzu kommen

  • existentielle Ängste, es nicht allein zu schaffen,
  • Angst davor, die Kinder zu verlieren,
  • Angst vor dem Gerede der Verwandten, Bekannten, Kollegen und Nachbarn.

Gutgemeinte Sprüche oder Mitleid bringen Sie ebenso wenig weiter, wie

Unverständnis, dass Sie sich so viel gefallen lassen haben.

 

Es ist meine feste Überzeugung, dass Sie es nicht nur alleine schaffen, sondern dass Sie Ihr Leben besser als je zuvor meistern werden. Denn wer die Kraft hat, ein Leben voller Unrecht zu ertragen, hat erst recht die Kraft, sein Leben ohne Unrecht zu gestalten.

 

Ich berate und informiere Sie über Ihre Rechte

  • im Gewaltschutzverfahren
  • im Strafprozess
  • nach dem Opferentschädigungsgesetz
  • zur Sicherung Ihrer Existenz

Gerne begleite ich Sie als Ihre Anwältin durch sämtliche Verfahrens-schritte und unterstütze Sie bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

 

 

 

 

Rechtsanwältin

Ursula Hye

Weidenkellerstraße 6

90443 Nürnberg